Cherrytomaten

Cherrytomate

Lycopersicon lycopersicum var. cerasiforme

Herkunft

Siehe bei Roma-Tomate.

Beschreibung

Die Cherrytomate, die auch den Namen Kirschtomate oder Cocktailtomate hat, besitzt wie der Name Kirschtomate schon aussagt, kirschgroße, meist leuchtendrote Früchte, die an langen Rispen hängen, die über 20 Früchte tragen können.

Der Geschmack der Cherrytomate ist süß-aromatisch und sehr intensiv. Sie wird vor allem für Salate und als Dekoration für Speisen verwendet.

Die Pflanze ist sehr ertragreich und von Natur aus resistent gegen Nematoden und die Samtflecken-Krankheit, die typische Tomatenkrankheiten sind.

Die Cherrytomate finden sie von Anfang November bis Ende März in unserem Produktangebot.

zum Seitenanfang

Tipps

Die Samtflecken-Krankheit ist eine Pilzerkrankung an Tomaten, die durch den Erreger Cladosporium fulvum verursacht wird. Symptome: gelbe Flecken auf der Oberseite der Blätter, auf der Unterseite matter, braungrauer, pelziger Pilzbefall. Nicht flächendeckend, sondern nur einzelne Flecken.

Der Verzehr von unreifen Tomaten kann zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen, hervorgerufen durch das Alkaloid Solanin, das im Laufe der Reifung zu Lycopin und Carotin umgewandelt wird, die die Rotfärbung der Tomate bewirken.

zum Seitenanfang