Limone Interdonato

Citrus limon (L.)

Herkunft

Giovanni Interdonato kreuzte auf seinen Zitronenplantagen im Valle del Nisi an der Ostküste Siziliens eine dickhäutige Cedro mit einer Zitronensorte namens Aridarru und veredelte diese Kreuzung auf dem Stamm eines Bitterorangen-Baums. Das Ergebnis war die Neuzüchtung einer Zitrone, die nach ihrem Züchter "Limone Interdonato" genannt wurde.

Beschreibung

Die Kreuzung ergab eine hervorragend duftende und schmeckende Frucht. Die Interdonato ist eine frühe Sorte mit dünner, glatter Schale von goldgelber Farbe und wenig Kernen. Der Säuregehalt der Zitrone ist niedrig, das Fruchtfleisch sehr fein. Die Limone Interdonato reift im September und Oktober und gibt es im Oktober und November in unserer Produktpalette.

zum Seitenanfang

Tipps

Die Interdonato sollte, um den Saftgehalt zu überprüfen, längs aufgeschnitten werden, vom Stiel zum Blütenansatz. Nur so ist die optimale Saftausbeute gewährleistet!

Ein außergewöhnlicher Nachtisch entsteht mit Zitronenscheiben, die mit Zucker bestreut für 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank eingelegt werden.

Als Salat kann man die Interdonato ebenfalls verzehren. Schneiden Sie die Zitrone in feine Scheiben, verfeinern Sie mit Olivenöl, Essig und etwas Salz und Sie können eine ungewöhnliche, aber köstliche Vorspeise genießen.

zum Seitenanfang